Der nächste Termin:

  • Mittwoch, 17.10. - 05.12.2018, einmal wöchentlich, jeweils 18.00 - 19.30 Uhr

Entspannung - Progressive Muskelrelaxation (PMR)

In diesem zertifizierten Präventionskurs (auch für Mitglieder der AOK Niedersachsen), machen Sie sich fit für die Bewältigung alltäglicher Belastungen und einen optimalen Stressabbau. Sie trainieren hier, sich auf besonders effektive Weise zu entspannen sowie gesundheitliche Beeinträchtigungen und negative Gesundheitsfolgen nachhaltig zu verhindern. Ergänzende Anregungen und Tipps für die Umsetzung im Alltag, runden diesen praxisorientierten Entspannungskurs ab.

Ihr Nutzen: Durch die hier angewandte Trainingsmethode machen Sie sich fit, um sich aus jedem Alltagsgeschehen - je nach Bedarf - kurz oder länger herausnehmen zu können und neue Kraft zu schöpfen. Sie werden am Abend schneller "abschalten" können und nachts erholsam ein- und durchschlafen. Mit etwas Übung fühlen sich innerlich immer ausgeglichener und reagieren schließlich selbst in besonders hektischen Situationen souverän und gelassen.

Wesentliche Kursinhalte:

  • Praxisinformationen zur Entstehung von Stress und den gesundheitlichen Folgen anhaltender Alltagsbelastungen,
  • Schrittweises Einüben des PMR-Entspannungsverfahrens,
  • Anleitung zur Selbstbeobachtung in belastenden Alltagssituationen und Training wirksamer Gegenmaßnahmen,
  • Anregungen und Praxis-Tipps zur nachhaltigen Entspannung im privaten und beruflichen Alltag.

Dauer:
8 Abende, jeweils  90 Minuten

Nächster Gruppenstart:
Mittwoch, 17.10.2018, einmal wöchentlich, jeweils 18.00 - 19.30 Uhr

Gruppengröße:
Begrenzt auf 6 - 8 Teilnehmer*innen

Investition:
EUR 150,00 inklusive 19 % Mehrwertsteuer.
> In der Kursgebühr sind umfangreiche begleitende Unterlagen enthalten.
> Bequeme Kleidung wird empfohlen, sie ist aber keine Voraussetzung für die Teilnahme.

Veranstaltungsort:
Büroadresse, Seminarraum im Erdgeschoss (barrierefrei).
Parkplätze und Öffentliche Verkehrsmittel befinden sich in der näheren Umgebung.

 

Dieser Kurs ist zertifiziert durch „Zentrale Prüfstelle Prävention“ und als Präventionstraining gemäß § 20 Abs. 1 SGB V zugelassen. Die Kursgebühr wird von den Krankenkassen mit mindestens EUR 75,00 bezuschusst, von manchen auch komplett erstattet.